g_ungricht_1

Gilles Ungricht

Butler

Private Service

 

Einleitung

Eine gute Basis für den Butler Beruf ist sicher, vorgängig eine Ausbildung in der Dienstleistungsbranche wie Hotellerie, Gastronomie, Airline oder Tourismus gemacht zu haben. Erst danach macht eine Ausbildung an einer Butler Schule Sinn (Erklärung folgt später). Die Top Schulen sind im angelsächsischen Raum und eine in den Niederlanden.

Bevor ich eine Ausbildung als Butler machen würde, sollte ich mir gewisse Fragen stellen:







  • Bin ich geerdet genug? Denn Reiche haben einen Lebensstil, der für “normale Menschen“ nicht immer verständlich ist.
  • Bin ich flexibel genug? Denn diese Arbeitgeber haben meistens mehrere Residenzen in verschiedenen Ländern und/oder Kontinenten.
  • Bin ich aus dem richtigen Garn gestrickt, welches für diesen Beruf unerlässlich ist? Dienen ist eine Eigenschaft, die in der heutigen Zeit negativ behaftet ist. Als Butler dient man einem Arbeitgeber, das will aber nicht heissen, dass man sich unterwirft. Vertrauenswürdigkeit, Verschwiegenheit und Diplomatie sind dabei wichtige Eigenschaften.

Erst wenn ich all diese Fragen mehrheitlich mit einem Ja beantworten kann und  berufliche und soziale Erfahrungen gesammelt habe, würde ich die Ausbildung als Butler starten.

Bevor ich mich für eine Schule entscheide, würde ich die verschiedenen Curriculums vergleichen. Und ich würde mir Gedanken machen, wo ich arbeiten möchte und wo die Nachfrage am grössten ist.

 

Arbeitsmarkt

Innerhalb von der EU ist England der größte Arbeitsmarkt für Butler, gefolgt von Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz.
International sind es Russland, Arabische Länder wie Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Kuwait, Katar und neuerdings auch China mit der größten Nachfrage für Butler.

 

Ausbildung

Aus diesem Grund macht es auch Sinn, eine Butler Ausbildung in England oder in den Niederlanden zu absolvieren, da die Institute international ausgerichtet sind.
Die Schulen sind sehr teuer und anspruchsvoll. Sie dauern in der Regel 2 Monate. Aus diesem Grund ist es wichtig, zuvor Erfahrungen in einem Dienstleistungsberuf gemacht zu haben.

Ich habe die Schule in den Niederlanden absolviert. Es ist eine staatlich anerkannte Ausbildung zum professionellen Butler und House Manager. Das Curriculum enthielt 650 Stunden, unterteilt in Theorie und Praxis. Neben diesem Studium muss eine Diplomarbeit gemacht werden.

Auch sehr wichtig: sehr gute Fremdsprachenkenntnisse und sicherer Umgang mit Computer, Smartphone und Internet.

Butler Schulen sind zum Beispiel:

  • The International Butler Academy in den Niederlanden
  • Robert Watson in United Kingdom

 

Butler Karriere

  • Hotel Butler arbeiten in fünf Sterne Hotels, die einen Butler Service anbieten. Nach einer Hotelfach- oder Gastronomieausbildung beginnt man als Junior Butler, mit mehr Erfahrung als Butler, nach einer Butler Schule und mehrjähriger Erfahrung kann man sich als Head Butler bewerben.
  • Private Butler arbeiten im privaten Bereich, zum Beispiel für eine Familie. Als Junior Butler oder Butler beginnt man im Private Service. Mit Erfahrung und Butler Schule wird man Butler/House Manager und steht dem ganzen Hauspersonal vor in einer oder mehreren Residenzen. Man ist verantwortlich für die ganze Haushaltsorganisation, sowie das ganze Personal. Als höchste Stufe wird ein Butler/PA bezeichnet – er ist eine Art Privatsekretär, der viel Vertrauen geniesst und weitreichende Kompetenzen hat.
  • Corporate Butler sind Butler, die für eine Botschaft im diplomatischen Dienst arbeiten, für grosse Banken oder Versicherungskonzerne.

 

Gender im Butler Beruf

Frauen im Butler Beruf werden immer mehr gesucht. Sei es im Private Service, wenn es viel Kinder gibt, wenn man ausschliesslich für die Dame des Hauses arbeitet oder auch aus religiösen Gründen in arabischen Ländern”