stefanie-groß-foto.64x64

Stefanie Groß

Reisebegleiterin

Deutsche Bahn AG

 

“In der heutigen Zeit haben viele große Unternehmen mit einer hohen Fluktuation seitens der Mitarbeiter zu kämpfen, so auch Die Bahn. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Beispielhaft sei hier der Wunsch nach mehr Beständigkeit und einem festen Kollegenkreis genannt. ( Wobei das nur meine persönliche Einschätzung ist.) Deshalb ist Die Bahn auf stetig neuen Nachwuchs und Quereinsteiger angewiesen.

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn ist immer wieder auf der Suche nach Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen, die Ihren Job gern machen und lieben.
In den zahlreichen Einsatzstellen kann man nur so aus der großen Masse heraus ragen.







 

Für das Arbeiten auf dem Zug ist der Dienstleistungsgedanke unerlässlich und ich muss als Mitarbeiter befähigt sein, selbst- und eigenständig zu arbeiten.
Diese Kriterien gepaart mit Engagement und einem hohen Grad an Flexibilität lassen mich in dem Unternehmen des Fernverkehrs der Deutschen Bahn weiterkommen.

Früher war der Einstieg ins Unternehmen teils nur über die Gastronomie möglich und man hat sich von dort aus zum Zugbegleiter oder Gruppenleiter weiter entwickelt und qualifiziert. Heutzutage ist dies in jedem Berufsfeld möglich. Wobei hier passende Vorkenntnisse natürlich von Vorteil sind.

 

Mit einem klaren Ziel vor Augen stehen mir also sämtliche Wege offen und das macht die Arbeit immer wieder spannend.”